Global Lingo ist ein überaus technologieorientiertes Unternehmen.

Was meinen wir damit?

Zur möglichst zeitnahen Bereitstellung optimierter Dienstleistungen arbeitet unser Unternehmen mit neusten Sprachtechnologien.

Wie machen wir das?

Im Januar 2019 wechselte Antonino Polizzi, unser leitender Projektmanager für Lokalisierung in den Bereich Globale Software-Implementierung und Schulung. Im Rahmen eines von ihm geleiteten Projekts, ist er für die Ausweitung des Funktionsumfangs unseres cloudbasierten Übersetzungsmanagementsystems (GloZone) und die Einführung eines On-Screen- Übersetzungstools verantwortlich. Dadurch wird die Sicherheit Ihrer Daten erhöht und Sie sind als Kunde über die Live Client Review-Funktion (Kundenüberprüfung in Echtzeit) stärker am Übersetzungsprozess beteiligt.

In den vergangenen 12 Monaten hat Global Lingo darüber hinaus verschiedene andere neue Sprachtechnologien implementiert. Neben automatischer Spracherkennung haben wir ein System zur Maschinenübersetzung in unsere verfügbaren Workflows integriert. Diese neuen Workflows tragen zu einer schnelleren Projektrealisierung bei und senken Projektkosten, während sie unsere Dienste einer größeren Anzahl an Benutzern zugänglich machen. Darüber hinaus unterstützen sie die Verbesserung sprachlicher Konsistenz.

Unsere aktuelle Blog-Reihe wird Ihnen diese Sprachtechnologien näher erläutern, um Ihnen die Anpassungsprozesse Global Lingos für eine einfachere Verwaltung Ihrer Projekte zu verdeutlichen.