Zimtsterne

Zutaten

250 g Puderzucker (oder etwas mehr)

3 Eiweiß (Gr. M)

Salz

2 gestr. TL Zimt

350 g gemahlene Mandeln (mit Haut)

etwas Mehl

Backpapier

Frischhaltefolie

Arbeitszeit: 15-30 Min.

Backzeit: 15 Min.

Ergibt ca. 50 Stück

Zubereitung

  1. 250 g Puderzucker sieben. 3 Eiweiße und 1 Prise Salz mit dem Rührgerät dickcremig aufschlagen. Den Puderzucker dabei nach und nach einrieseln lassen. Zum Bestreichen der Sterne 6–8 EL Eischnee abnehmen und beiseitestellen. Zimt und Mandeln mischen und unter den übrigen Eischnee geben.  Tipp für den Teig: Der Teig für das Zimtsterne-Rezept kann sofort verarbeitet werden. Wenn er vor dem Ausrollen eine halbe Stunde gekühlt wird, lässt er sich jedoch einfacher ausrollen und ausstechen.
  1. Den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 1/2 cm dick ausrollen und daraus ca. 50 Zimtsterne ausstechen. Teigreste dabei immer wieder verkneten, ausrollen und ausstechen. Den Ofen vorheizen (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C/Gas: Stufe 1). Die Zimtsterne auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.  Tipp zum Zimtsterne ausstechen: Damit der Teig nicht an den Ausstechformen kleben bleibt, diese zwischendurch in Mehl tauchen. Überschüssiges Mehl abklopfen.
  1. Mit einem Küchenpinsel oder Messer mit abgerundeter Klinge die Zimtsterne mit der Eischneemasse bestreichen. Die Plätzchen nacheinander im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen.  Tipp zur Aufbewahrung: Die Zimtsterne zusammen mit einem Apfelschnitz in eine Keksdose geben. So halten sie sich 2–3 Wochen.

Rezept von Lecker.de


Das Rezept des letzten Quartals finden sie hier – Welsh cakes